Ab dem Gründonnerstag werden wieder öffentliche Messen gefeiert.

Die Gottesdienste zur Osterzeit werden voraussichtlich nicht übertragen.

Auf Grund der aktuell kritischen Infektionslage werden ab sofort (13.3.3021) alle Gottesdienste ausgesetzt. Die Dauer dieser Maßnahme kann noch nicht abgesehen werden und gilt bis auf Widerruf. Bitte um Einhaltung der geltenden Bestimmungen damit ehestmöglich wieder öffentliche Gottesdienste gefeiert werden können.

Da wir auf Grund der Coronaverordnungen keine Jahresschlussandacht in der Kirche feiern können, möchte ich Euch auf diese Weise einladen, auf dieses „eigenartige“ Jahr 2020 zurück zu schauen.
Dieses Virus hat zwar unser öffentliches Leben, unser Alltagsleben, unser Feiern und Zusammenkommen völlig auf den Kopf gestellt, trotzdem wenn wir genauer hinschauen, gibt es auch vieles, für das wir heute am letzten Tag dieses Jahres dankbar sein können.
Legen wir unseren Dank aber auch alles was uns zurzeit am Herzen liegt in einem Gebet in Gottes Hände.

GEBET:

Für alles Gelungene
Danke, guter Gott
Für alles Schöne

Danke, guter Gott
Für alle Worte

Danke, guter Gott
Für jede Begegnung

Danke, guter Gott
Für meine Familie

Danke, guter Gott
Für meine Freunde

Danke, guter Gott
Für Regen und Sonnenschein

Danke, guter Gott
Für alles was wir ernten durften

Danke, guter Gott
Für Urlaub und Erholung

Danke, guter Gott
Für alles, was dieses Jahr abrundet

Danke, guter Gott

Alles Unfertige
Nimm in deine Hände, guter Gott
Alles Unausgesprochene

Nimm in deine Hände, guter Gott
Alles Verkehrte

Nimm in deine Hände, guter Gott
Alles Zerstörte

Nimm in deine Hände, guter Gott
Alles Verwundete

Nimm in deine Hände, guter Gott
Alle Konflikte

Nimm in deine Hände, guter Gott
Alle Krankheiten

Nimm in deine Hände, guter Gott
Alle Sorge

Nimm in deine Hände, guter Gott
Alle Traurigkeit

Nimm in deine Hände, guter Gott
Alles was falsch war in diesem Jahr

Nimm in deine Hände, guter Gott
Nimm alles zurück, guter Gott, das Gute und das Böse.

Amen.

Auch in unserer Pfarre hat das Coronavirus vieles in diesem Jahr verändert. Gottesdienste und Feste wurden entweder abgesagt oder verschoben. Manches konnte nur eingeschränkt gefeiert werden.

Am 17. Juli feierten 17 Kinder aus unserer Pfarre das Fest ihrer Erstkommunion.

Am 24. Oktober spendete der Abt des Stiftes Schlierbach Nikolaus Thiel
25 jungen Menschen aus unserer Pfarre das Sakrament der Firmung.

5 Mädchen und 9 Buben wurden im vergangenen Jahr getauft.

3 Paare haben im vergangenen Jahr in unserer Kirche das Fest ihrer Hochzeit gefeiert.

10 Frauen und 9 Männer hat der Herr im vergangenen Jahr aus unserer Mitte abberufen.

Beim Propheten Jesaja heißt es:
Auf, werde licht, denn es kommt dein Licht, und die Herrlichkeit des Herrn geht leuchtend auf über dir.

Jes 60,1

Ich wünsche uns allen im kommenden Jahr 2021, dass das Licht des Jesukindes über uns allen leuchte.
Das dieses Licht auch in unsere Herzen einzieht, damit wir es weitertragen können.
Ich wünsche uns allen, dass durch dieses Licht es im neuen Jahr wieder möglich wird, einander mit der Hand zu grüßen und einen lieben Menschen in die Arme zu nehmen. Dass wir unsere Gottesdienste und Feste wieder uneingeschränkt feiern dürfen, sodass wir uns als eine lebendige Pfarrgemeinde spüren und erleben können.

Ein gutes Neues Jahr 2021, viel Glück, Gesundheit und Gottes Segen.

Andreas Leitner

 

Zum Abschluss möchte ich im Namen der ganzen Pfarrbevölkerung allen ein herzliches Vergelt’s Gott sagen, die sich ein ganzes Jahr über Zeit nehmen, um in unserer Pfarre und Kirche ihre Dienste zu tun.

Danke!

Ein großes Dankeschön von uns allen an Herrn Martin Astleithner, der über ein viertel Jahrhundert unseren Kirchenchor geleitet hat, und diese anspruchsvolle und zeitaufwendige Tätigkeit heuer beendet hat.

Vergelt‘s Gott!

Wir suchen einen Chorleiter oder eine Chorleiterin.
Bitte helft alle mit, das sich wieder jemand findet um den Kirchenchor weiter zu führen, damit unseres Gottesdienste und Feste weiterhin mit den Stimmen des Kirchenchors feierlich gestaltet werden können.

SEGEN ZUM NEUEN JAHR:

Gott des Lebens,
segne und behüte uns.
Gehe mit uns in ein neues Jahr
und begleite uns auf unseren Wegen.

Gott des Friedens,
segne und behüte uns.
Gehe mit uns in ein neues Jahr
und schenke uns Zeiten der Versöhnung.

Gott der Liebe,
segne und behüte uns.
Gehe mit uns in ein neues Jahr
und mache uns ausdauernd im Guten.                   
Amen.

Am 24.12.2020 um 22:00 wird die Christmette aus der Wallfahrtskirche Dimbach live auf Youtube übertragen.

Hier der Link zum YouTube Kanal der Pfarre Dimbach. https://www.youtube.com/watch?v=AqmsCHiVMCE

Am 25.12.2020 um 09:30 wird das Hochfest der Geburt des Herrn aus der Wallfahrtskirche St. Georgen live auf Youtube übertragen.

Hier der Link zum YouTube Kanal der Pfarre St. Georgen. https://www.youtube.com/watch?v=x7ypioDdnXA

Am 24.10.2020 wurde die Firmung aus der Pfarrkirche St. Georgen live auf Youtube übertragen.

Hier der Link zum YouTube Kanal der Pfarre St. Georgen. https://www.youtube.com/channel/UC9ncqx_Bou73EDotpsupkiA

Auf Grund des Urheberrechtsgesetzes wird das Video nur bis einschließlich 26.10.2020 online sein.

Bis auf weiteres sind bei der Feier von Gottesdiensten folgende Präventionsmaßnahmen verpflichtend einzuhalten:

  • Der Mindestabstand der Gläubigen zueinander beträgt mindestens 1 Meter (zu haushaltsfremden Personen; Pflicht zum Abstand gilt nicht, wenn dies die Vornahme religiöser Handlungen erfordert – hierbei ist ebenfalls ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen).

  • Mund-Nasen-Schutz während des gesamten Gottesdienstes.

  • Der gemeinsame Gesang im Gottesdienst ist auf ein Minimum zu reduzieren und soll vor allem während des Kommuniongangs oder bei anderen Bewegungen in der Kirche unterbleiben.

  • Während der Kommunionspendung entfällt die Wortfolge „Der Leib Christi – Amen“.
Joomla templates by a4joomla